Nach dem Zitat von Kermit dem Frosch: „Das Schönste was Füße tun können ist ­Tanzen!“ veranstaltete das Offene Astwerk am 20.06.2015 in der Sporthalle in Ast ein Hip Hop Workshop nur für Jungen im Alter von 10-14 Jahren. Geleitet wurde der Kurs von der Hip Hop Tanzlehrerin Jana Kaputke aus Vilsbiburg.

Nach anfänglicher Sorge, ob sich überhaupt Jungen anmelden können, da mehrere Fußballspiele und die Firmung an diesem Wochenende fest terminiert waren, kam doch eine kleine Gruppe zusammen. Bei coolem Beat wurde erst einmal ausprobiert sich zum Rhythmus der Musik locker zu bewegen. Hoch konzentrierte Gesichter und die eine oder andere Trinkpause zeigten, dass Hip Hop mehr ist als nur tanzen. Es erfordert etwas Sportlichkeit, Koordination und Kondition vor allem aber Lust an Bewegung und Musik. Moves wie der skeeter rabbit, Harlem Shake oder atl-stomp waren zwar noch nicht das Thema, aber am Ende der zwei Stunden haben die Jungs sogar schon einen seitlichen Schulterstand den „Ninja Freeze“ (ein Element aus dem Breakdance) gut hinbekommen.

Die Jungen, die alle zum ersten Mal Hip Hop getanzt haben, waren sich einig. Es war echt cool!

Ein Dankeschön geht an Sportverein Ast, der uns die Soundanlage zur Verfügung gestellt hat und an die Mittelschule für die Benutzung der Sporthalle.