Volles Haus herrschte beim Erntedank-Gottesdienst am 4. Oktober 2015 in der Jakobuskirche Ast. Eifrig wurden Stühle herbeigeschleppt, um auch den letzten Ankömmlingen noch einen Sitzplatz bieten zu können. Bereits kurz vor seiner Amtseinführung waren der neue Pfarrer Wolfgang Schmidt-Pasedag und das Offene Astwerk in Kontakt gekommen. Das Schlagwort “Kinderchor” in einem ersten Gespräch führte schnell zu einer spontanen Einladung, den Erntedank-Gottesdienst mitzugestalten. Ebenso spontan nahm Chorleiterin Kathi Anneser die Einladung an und stellte in nur zwei Chorproben ein ansprechendes musikalisches Programm zusammen. Neben zwei weniger bekannten Liedern, die sehr schön die Dankbarkeit für Frucht und Ernte und auch das menschliche Miteinander thematisieren, wurde auch der Klassiker “Lobet und preiset, ihr Völker, den Herrn” gesungen. Die Gemeinde ließ sich von der Singfreude der Kinder anstecken. Es war eines der Highlights des Gottesdienstes, als alle Menschen im Raum dieses Lied in einem dreistimmigen Kanon erschallen ließen. Solch kräftig-freudigen Gesang aus so vielen Kehlen hat das Gotteshaus bestimmt noch nicht oft gehört. Mit einer Stärkung beim Kirchenkaffee ließen Pfarrer, Chorkinder, deren Eltern und die Gemeinde den gemeinsam erlebten wunderschönen Gottesdienst ausklingen.